BeLa Niederberg Cluburlaub

Dieses Jahr sind über Pfingsten Pfadfinder aus dem ganzen Bezirk Niederberg zusammengekommen, um unter dem Motto „Cluburlaub“ eine schöne Zeit miteinander zu verbringen.

Am Freitag Nachmittag haben wir uns in Wülfrath getroffen um gemeinsam mit Reisebussen in die Eifel zu fahren, zum schön gelegenen Zeltplatz unmittelbar an der Steinbachtalsperre. Dort angekommen haben wir zuerst die verschiedenen Stufendörfer aufgebaut und es uns bequem gemacht. Nach dem Abendessen sind wir auch schon fast wieder schlafen gegangen.

Als wir am morgen aufgewacht sind, konnten wir das schöne Wetter genießen: Perfekte Vorraussetzungen für einen Stufentag. Nach ein paar Kennenlernspielchen in den eigenen Stufen hatten alle etwas anderes zu tun. Die Wölflinge haben sich auf den Weg gemacht um Minigolf zu spielen, die Jungpfadfinder haben ein „Wetten, dass …“ – Spezial gespielt, wir Pfadfinder haben uns in 2 Gruppen bei einer Lagerolympiade gemessen und die Rover haben sich entspannt und uns bei unseren Spielen beobachtet und ausgelacht, wenn wir hingefallen sind. Das haben wir uns natürlich nicht gefallen lassen und haben mit 4 Töpfen voll Wasser für die Poolparty gesorgt. Abends ging dann die Poolparty für alle los, da eine witzige Wasserrutsche gebaut wurde und wo man mit Spüli nicht nur direkt geduscht war sondern auch ziemlich schnell gerutscht ist. Am späten Abend, als es dann endlich dunkel war, wurden wir in gemischte Kleingruppen aufgeteilt und brachen zu einer Nachtwanderung auf. Zuerst sind wir nur ein bisschen durch die Gegend gewandert, bis wir den spannenden Teil erreicht haben. Wir wurden wirklich doll erschreckt, ob nun der Tod vor uns stand oder uns jemand an den Fuß gegriffen hat. Erschreckt wurde jeder, teilweise sogar ein bisschen zu schlimm… Wieder am Zeltplatz erfuhren wir, dass „jemand“ unsere Zelte aufgeknöpft hat. Das war dann offensichtlich die Rache der Rover an uns !

Den Sonntag haben wir mit einer feierlichen Messe begonnen, denn es war ja schließlich Pfingsten. Anschließend spielten wir ein Geländespiel wo wir in gemischten Grüppchen verschiedene Hotelteile auf einer Karte suchen und dann dort kleine Spiele spielen konnten. Wir waren einen halben Tag lang unterwegs, haben Aufgaben gelöst und Touristen geholfen. Weil wir alle erschöpft waren, wurde die Wasserrutsche wieder aufgebaut und schon waren alle wieder fit für den Bunten Abend. Einige haben sich kleine Showprogrammpunkte überlegt, die den andern vorgeführt wurden. Als sich der Abend dem Ende zugeneigt hat, waren wir noch immer fröhlich am singen und tanzen.

Am Montag, dem Abreisetag hatten wir ein bisschen Stress, weil wir alle Zelte im Regen 🙁 abbauen mussten. Trotzdem haben wir es geschafft und als wir nach dem großen Abschiedskreis im Bus nach Hause gefahren sind waren wir zwar alle müde aber glücklich. Wir haben wieder eine tolle Erfahrung und schöne Erinnerungen mitgenommen und freuen uns schon auf das nächste mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.